Das Lied von Eis und Feuer

Die Welt von Westeros und Essos überzeugt und fasziniert. Gespannt erwartet man jede neue überraschende Wende, denn G.R.R.Martin lässt seine Leser um jedes Leben bangen. Während man bei einigen Figuren hofft, sie würden endlich einen Fehler machen, verlieren oder gar sterben, wachsen einem die anderen Figuren ans Herz und der Leser steckt seine ganze Hoffnung auf ein gutes Ende in diese Helden. Held und Feind sterben oder überleben in völlig unvorhersehbarer Reihenfolge. Figuren völlig unterschiedlicher Charakteren Treffen aufeinander. Ganz spannend finde ich die Charakterwandelung, die ein Anfangs verhasster Ritter durchgeht. Trotz all seiner Fehler beginne ich langsam Mitleid für ihn zu empfinden und vergesse fast, welch grausamer Mann er anfangs war. Dies alles zeugt von einem kreativen und genialen Autoren, der auch den Tod seiner Hauptfiguren nicht scheut. Auch wenn ich den Tod einiger Figuren sehr bedaure, diese dramatischen Wendungen sind unglaublich spannend. Bei keiner Figur kann der Leser sicher sein, dass sie überleben wird. Die dadurch erzeugte Spannung und Glaubwürdigkeit der Geschichte fasziniert mich. Negatives kann ich kaum finden, manchmal widmet der Autor sehr viel Zeit für eine Figur auf, deren Geschichte auch kürzer gefasst werden könnte, während andere Figuren kaum vorkommen. Momentan ist zum Beispiel der verbleib eines kleinen Jungen und einer Wildlingsfrau offen. Doch dies sind alles Kleinigkeiten und meine persönlichen "Wünsche". So wie ich die bisherigen Bücher erlebt habe, wird sich alles klären und einen Sinn ergeben. Was die Bücher kompliziert macht, sind die vielen Namen und Häuser, wer nicht genau aufpasst geht Gefahr, Personen zu verwechseln, doch dafür gibt es glücklicherweise ein Verzeichnis im Anhang, welches bereits über 70Seiten fasst... Mein Bericht über Band 8-10 wird folgen, sobald ich die Bücher durch habe.

4.2.14 23:50, kommentieren

Werbung


Das Lied von Eis und Feuer

Dies ist eine Serie, die auch nach 10 Büchern noch nicht fertig ist. Zum Glück! Ich Liebe die Bücher von George R. R. Martin! Wer Herr der Ringe Liebt, wird diese Bücher verehren! Im Englischen sind es 5 Bücher, welche bei uns in jeweils zwei Teile getrennt wurden, da sie ziemlich Umfangreich sind. G.R.R. Martin ist ein unglaublich tiefgreifender Autor. Er hat eine ganze Welt aus Worten aufgebaut. Seine Geschichte spielt auf zwei Kontinenten, Westeros und Essos. Westeros besteht aus 7Königreichen. Burgen, Festungen, Seen, Flüsse, Länder, Gebirge, Wälder, Meere, Inseln, usw. vervollständigen das Bild. Die Welt ist so detailliert und durchdacht, dass sich der Leser vollkommen in die Welt versetzen kann. Durch die komplexen Handlungen und die vielen Figuren, bleiben die Bücher stets spannend. Ich lese momentan den 8.Band und noch immer habe ich nicht genug von dieser Welt. Jedes Kapitel ist jeweils aus der Sicht einer Figur geschrieben. Oft haben die Figuren keinen Bezug zueinander und während das eine Kapitel im Norden spielt, ist man im nächsten Kapitel im weit entfernten Süden. Ich finde dies eine gelungene Idee, der Geschichte mehr Spannung zu verleihen. Im ersten Buch ist die Welt der unseren noch ziemlich ähnlich und man könnte sich ins Europäische Mittelalter versetzt fühlen. Mit der Zeit jedoch dringt die Magie der Welt immer mehr durch. Drachen werden geboren, die Anderen erwachen und die kraft der Magier wächst. Alles in allem finde ich die Bücher genial und die dazu entstandene Fernsehserie, "Game of Thrones" ist genial umgesetzt. Einige (persönliche?) Kritikpunkte gibt es natürlich schon aber mehr dazu beim nächsten Blog...

1 Kommentar 3.2.14 18:55, kommentieren